Rudi Höfler und Helena Kirchmayr sagen „DANKE!“

Gemeinsam mit Helena Kirchmayr besuchte der Ennser Vize-Bürgermeister Rudi Höfler die Rot-Kreuz-Dienststelle in Enns, um Danke zu sagen für den unermüdlichen Einsatz während der Corona-Pandemie.

Ausgestattet mit österlichen Süßigkeiten besuchten die Landtagsabgeordnete Helena Kirchmayr und Vize-Bürgermeister Rudi Höfler die Dienststelle des Roten Kreuzes in Enns. „Die vielen Ehrenamtlichen des Roten Kreuzes verrichten tagtäglich einen wichtigen Dienst zum Wohle der Allgemeinheit. Sie halten durch ihre Tätigkeit die Gesellschaft am Laufen. Insbesondere in den letzten Monaten gingen viele bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Angehörigen unserer Ennser Blaulichtorganisationen für ihren großen Einsatz bedanken“, so Vize-Bürgermeister Höfler. „Die Pandemie hat den Freiwilligen beim Roten Kreuz sehr viel abverlangt. Es ist Zeit, Danke zu sagen“, so Kirchmayr bei der Übergabe der Süßigkeiten.

DSC_7461.JPG
Den Freiwilligen des Roten Kreuzez in Enns brachten Vize-Bürgermeister Rudi Höfler und ÖVP-Landtagsabgeordnete Helena Kirchmayr süße Ostergrüße als Zeichen der Dankbarkeit.